Steuersenkung... die Menschen profitieren lassen

Wirtschaftsminister Michael Glos forderte diese Woche eine Senkung der Einkommenssteuer für die Deutschen. Er begründete dies damit, dass der Bürger den wirtschaftlichen Aufschwung noch nicht im Geldbeutel spüre. Doch ist das dann der richtige Weg? Die Unternehmenssteuerreform kostet den Staat shcon bis zu 5 Milliarden Euro im Jahr. Wie sollen diese Mehrausgaben kompensiert werden? Warum muss jeder Euro der verdient wird gleich zweimal wieder ausgegeben werden und nicht einmal die Hälfte davon gespart werden?

Ein anderer Vorschlag den Bürger die gute wirtschaftliche Lage spüren zu lassen kommt von dem Präsident des Hamburger Instituts HWWI, Professor Thomas Straubhaar, der sich für eine einmalige Steuergutschrift ausspricht. Hierbei würde jeder deutsche einen Scheck über 333 Euro bekommen, egal wieviel er verdient. Dies würde den deutschen Staat ca. 10 Milliarden Euro kosten, einmalig. Seine Argumente sind, dass es einfacher und unkomplizierter ist als eine Steuersenkung und Geringverdieener sehr viel mehr davon profitieren würden als Großverdiener.

Doch mir bleibt sich die Frage zu stellen warum man die gute wirtschaftliche Lage nicht nutzen kann um den Haushalt zu konsolidieren. Immer nur Versprechungen um bei der nächsten Wahl wieder ein paat Stimmen mehr zu haben...

Nun ende ich mit einem sehr berühmten Zitat von Winston Churchill, das die Sache recht genau trifft:

"Democracy is the worst form of government except for all those others that have been tried."

 

Mit demokratischem und finanziell besorgten Gruß...

Stetter am 12.4.07 08:26

bisher 1 Kommentar(e)     TrackBack-URL


Matze (12.4.07 12:22)
Jeder Deutsche oder jeder arbeitende Deutsche? Über einen Scheck von 333 € würd ich mich nämlich freuen =)

Ok, aber solche Maßnahmen sind in meinen Augen auch Schwachsinn. So rettet man nichts. So macht man sich nur beliebt weil man gewählt werden will. Aber das kennen wir ja...

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen